KLS Martin Group goes Neurochirurgie

Als Spezialist für chirurgisches Instrumentarium hat KLS Martin sein neurochirurgisches Programm ausgeweitet. Dem Operateur steht damit ein umfangreiches und neues Produktportfolio zur Verfügung.

Neuer Zerlegemechanismus erstürmt den Markt

Das gesamte Portfolio an Knochenstanzen und Fasszangen für die Neurochirurgie wurde mit einem neuartigen Zerlegemechanismus konzipiert. Geschützt gegen ungewolltes Öffnen, hygienisch zu reinigen und intuitiv zu öffnen sind die wichtigsten Attribute dieses neuen Systems.



Transnasal oder endoskopisch assistiert. Die Wahl hat der Anwender.


Einen gänzlich neuen Weg bestreitet die KLS Martin Group mit ihrem Instrumentarium für die Hypophysenchirurgie. Optimierte Sets, die u. a. in enger Zusammenarbeit mit führenden Anwendern der Universität in Pittsburgh entwickelt wurden, bieten dem Anwender eine Vielzahl an konzentrierten Anwendungsmöglichkeiten.

Clipping von Giant Aneurysms ist kein Problem mehr

Das neue Clipsystem für zerebrovaskuläre Aneurysmen der KLS Martin Group bietet die gewohnte Filigranität bekannter Systeme im Markt. Jedoch wurde dieses System spezielle auch für große Aneurysmen entwickelt, bei denen sich das Verfahren des Clippings meist schwieriger gestaltet. Kurz gesagt: Wo Coiling nicht mehr funktioniert und Standardsysteme ihren Dienst versagen, setzt das neue Clipsystem der KLS Martin Group an.

Weitere Informationen: Johannes.Gulde@klsmartin.com