Die Gruppe und ihre Gesellschafter | Die Unternehmen der KLS Martin Group

Gebrüder Martin GmbH & Co. KG

Die Vertriebsgesellschaft wurde 1923 von den damals sieben Gesellschaftern gegründet und ist noch heute für das Marketing und den weltweiten Vertrieb der Gruppe zuständig. Das Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und verfügt am Standort Tuttlingen über ein Warenbereitstellungszentrum, das mit einer Größe von rund 7000 Quadratmetern und modernster Logistik einen schnellen Durchlauf der Aufträge sowie eine termingerechte Auslieferung sicherstellt.

Karl Leibinger Medizintechnik GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen mit Sitz in Mühlheim wurde 1896 gegründet und wird heute bereits in vierter und fünfter Generation weitergeführt. Ursprünglich eine Uhrmacherei stellte sich der Betrieb bald auf die Fertigung chirurgischer Instrumente um und erschloss sich als Gesellschafter der Vertriebsorganisation Gebrüder Martin ab 1923 den internationalen Markt. Inzwischen ist das Unternehmen mit seinen rund 330 Mitarbeitern eine High-Tech-Schmiede, die eng mit Spezialisten der Humanmedizin zusammenarbeitet, um kontinuierlich Qualität, Funktionalität, Präzision und Service seiner medizintechnischen Lösungen zu optimieren.

KLS Martin GmbH + Co. KG

Die KLS Martin GmbH + Co. KG in Freiburg gehört seit 2004 zur KLS Martin Group. Das Unternehmen blickt auf eine lange Tradition im Bereich der Elektrochirurgie zurück. Erste elektrochirurgische Geräte produzierte das Unternehmen bereits 1922 – damals noch unter dem Namen Fritz Hüttinger. Im Jahre 1993 begann das Unternehmen mit der Entwicklung medizinischer Lasersysteme. Heute vereint das Unternehmen hochspezialisierte, technologische Kompetenzen in beiden Feldern, dem weiten Feld der Elektrochirurgie und der Laserchirurgie. Im Klinikalltag hat sich das Unternehmen insbesondere mit dem Limax®-Laser für die Metastasenchirurgie und wiederverwendbaren Systemen in der Gefäßversiegelung einen Namen gemacht. Innovation bei der KLS Martin GmbH + Co. KG ist meist das Ergebnis aus dem Zusammenspiel ganz unterschiedlicher Einflüsse und Anregungen. Hand in Hand entwickelt von KLS-Martin-Ingenieuren, namhaften Medizinerin, Forschungseinrichtungen und der Industrie.

Stuckenbrock Medizintechnik GmbH

Das 1990 in Tuttlingen gegründete Unternehmen hat eine gehörige Portion Tradition im Portfolio: 1998 ging die Karl Vögele Medizintechnik, die seit 1884 in Tuttlingen chirurgische Instrumente fertigte, in der Stuckenbrock Medizintechnik auf. Zum weiteren Produktsortiment gehören unter anderem Dentalinstrumente, Skalpelle, Zubehör für die Elektromedizin und im Besonderen Standard- und Spezialimplantate für die Traumatologie und Orthopädie im Bereich der oberen und unteren Extremitäten.

Rudolf Buck GmbH

Rudolf Buck war 1923 Initiator und Mitbegründer der Gebrüder Martin. Sein eigenes, im gleichen Jahr gegründetes Unternehmen rundet mit Spezialprodukten das Gesamtangebot der Gruppe ab. Seit 2007 befindet sich das von den Nachfolgern Rudolf Bucks geleitete Unternehmen in einem neuen Firmengebäude in Mühlheim.