TRACK-Distraktoren

Ein Meilenstein in der Distraktionsosteogenese und präprothetischen Augmentation.

Weit über 3.000 Distraktoren weltweit eingesetzt

Mit der Entwicklung des vertikalen TRACK-Distraktors setzte KLS Martin im Jahr 1997 einen bedeutenden Meilenstein in der Distraktionsosteogenese und eröffnete gleichzeitig völlig neue Wege in der präprothetischen Augmentation.

Bis heute wurden bereits über 3.000 Distraktoren weltweit eingesetzt. Das zeigt deutlich, wie stark sich der TRACK im klinischen Alltag etabliert hat. Für uns Anlass genug, um unser Sortiment in diesem Bereich weiter zu optimieren.

Alles, was die fortgeschrittene Oralchirurgie benötigt

Wir bieten Ihnen vom miniaturisierten Mikro-TRACK bis hin zum großen TRACK 2.0 für den hochatrophen Unterkiefer alles, was fortgeschrittene Oralchirurgie dahingehend benötigt.

Unsere TRACK-Distraktoren erhalten Sie außerdem in unterschiedlichen Längen - für maximale Flexibilität, egal welche anatomischen Gegebenheiten Sie vorfinden.

Mikro-TRACK

Als Kleinster in der Familie eignet sich der Micro-TRACK gerade bei Einzelzahnsegmenten sowie für Knochensegmente mit ankylosiertem Zahn.

TRACK 1.0

Der TRACK 1.0 wurde speziell für die Distraktion kleiner, partieller Defekte des Alveolarkammsegments entwickelt.

TRACK 1 Plus

Der TRACK 1 Plus ist insbesondere für Alveolarkammsegmente konzipiert, die etwa drei bis vier Zähne (35 mm) umfassen.

TRACK 1.5 / TRACK 2.0

TRACK 1.5

Der TRACK 1.5 kann für größere Alveolarkammsegmente von bis zu 60 Millimeter Breite verwendet werden. Der TRACK 2.0 ist für die Distraktion von hochatrophen und zahnlosen Segmenten in der Unterkieferfront konzipiert.

TRACK 2.0

Download Broschüre