Vor und während der OP

  • Kein autologes Knochentransplantat, kein zweites OP-Feld zur Entnahme
  • Deutliche Verkürzung der OP-Zeiten
  • Geringere Komplikationsquote
  • Minimalinvasiv - gezielter Eingriff schont umliegende Gewebestrukturen

 

 

Nach der OP

  • Perfekte mechanische Schutzfunktion für das Gehirn
  • Geringes Risiko einer Abstoßungsreaktion
  • Schnellere Rehabilitation
  • Wiederherstellung des ursprünglichen Erscheinungsbildes
  • Verbesserung der Lebensqualität

 

 

Für das öffentliche Gesundheitssystem

  • Lösung für bislang unzureichend oder nicht versorgte Patienten
  • Signifikante Verkürzung der OP-Zeiten
  • Geringere Komplikationsquote
  • Verkürzte Krankenhausliegezeiten
  • Geringere Gesamtversorgungskosten
  • Beschleunigung der Rehabilitation