CapFlex PIP

Ein innovativer Gelenkersatz für das proximale Interphalangeal-Gelenk*

A real surface replacement

Die CapFlex PIP ist entsprechend eines bikondylären Oberflächenersatzes designt. Die anatomische Gestaltung der Prothese und die damit verbundenen großen knöchernen Stützflächen ermöglichen eine hohe Primärstabilität. Durch die bei der Implantation auf ein Minimum reduzierte Knochenresektion kann der Seitenbandapparat erhalten werden, was wiederum zur hohen postoperativen Stabilität beiträgt. Durch seine Form unterstützt die CapFlex PIP die Gelenkführung über die gesamte Bewegungsamplitude. Dies gewährleistet eine deutlich verbesserte Seitwärtsstabilität, die gerade bei der Verwendung am Zeige- und Mittelfinger, welche einer kontinuierlichen Seitwärtsbelastung durch den Daumen ausgesetzt sind, von Bedeutung ist. Durch die kurzen, nicht zementierten Spikes schafft die CapFlex PIP optimale Revisionsvoraussetzungen.

Beim Material wurde die bewährte Gleitpaarung Metall / Polyethylen gewählt. Für eine optimale Osseointegration sind die Innenflächen der Prothese sowie die Spikes mit Reintitan beschichtet.

Einfache und effiziente Handhabung

Für die CapFlex PIP stehen spezielle Instrumente zur Verfügung, die eine sichere Step-by-step Implantation ermöglichen. Bei der Gestaltung der Instrumente stand die einfache und effiziente Handhabung im Mittelpunkt. Daher ist das größenabhängige Instrumentarium durchgängig farbcodiert. Zur Unterscheidung der für die Implantation der proximalen bzw. distalen Prothesenkomponente benötigten Instrumente sind die ergonomisch geformten Silikonhandgriffe unterschiedlich eingefärbt und markiert.

Sägelehren 
Größenabhängiges Instrumentarium 
 

* Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages