MOH/LPS

MOH steht für Modulares Osteosynthesesystem Hand. Es ist universell anwendbar für den Phalangeal- und Metakarpalbereich.

Das MOH bietet neben Standardplatten auch multidirektional winkelstabile Platten für die Versorgung von Frakturen an der Hand.

Universell kombinierbar

Durch die Kombinierbarkeit von Titanschrauben und Plattenprofilen unterschiedlicher Dimensionen ist mit dem MOH Osteosynthesesystem eine optimale Frakturversorgung gewährleistet.

Daneben steht mit dem LPS-Modul ein winkelstabiles System zur Verfügung, das eine dauerhafte Versorgung gewährleistet - insbesondere bei Frakturen im Bereich der Metakarpalen.

Vielseitig und durchdacht in Anwendung und Lagerung

So vielseitig das MOH und das LPS in der Anwendung sind, so durchdacht ist ihre Lagerung: Es können mehrere Einheiten zu einem Gesamtsystem kombiniert werden. Bei neuen Anforderungen lassen sich jederzeit weitere Module und Inserts hinzufügen.

Die farbkodierten Instrumente und Lagerungsmodule sowie die farbigen Schraubenclips ermöglichen eine lückenlose Zuordnung zu den jeweiligen Einheiten.