RECOS®-Ulnaverkürzung

Multidirektional winkelstabiles Rekonstruktionssystem für die ulnare Verkürzungsosteotomie.

Die ulnare Verkürzungsosteotomie stellt eine anerkannte Behandlungsmethode bei dem Ulna-Impaction-Syndrom dar.

Gut ist, was stets verbessert wird!

Infolge von Radiusfrakturen treten postoperativ häufig Fehlstellungen oder Störungen des Längenverhältnisses zwischen Ulna und Radius auf, was jedoch auch genetisch bedingt sein kann.

Die Folgen sind sehr oft schmerzhafte Bewegungseinschränkungen und Kraftverlust. Operativ kann die Ulnaverkürzungsosteotomie mithilfe der Plattenosteosynthese durchgeführt werden.

Mit RECOS® bieten wir Ihnen ein Korrekturosteotomie-System an, welches mittels einer Gleitlochplatte eine stufenlose Verkürzung von 3 bis zu 10 mm ermöglicht. Die Platten werden mit unseren bewährten smartDrive®-Schrauben fixiert, die Anwendung bedarf nur weniger Instrumente.

Anwendungsgebiete

Produktvideo

Download Broschüre