Forschung und Entwicklung neuer Produkte

Mehr als 30 Ingenieure und Entwickler kümmern sich täglich um die Realisierung neuer Projekte und die Verbesserung vorhandener Produkte.

Sie arbeiten an modernsten 3D-CAD-Anlagen, verfügen über eine leistungsfähige Prototypenfertigung und können dank des 3D Solid Imaging-Systems einzelne Präzisionsmodelle nach der Konstruktionszeichnung herstellen. Stereolithografie-Modelle helfen bei der Anpassung individuell gefertigter Implantate.

Intensive Zusammenarbeit mit Medizinern

Die Entwicklung neuer Produkte erfolgt meist in intensiver Zusammenarbeit mit Medizinern aus aller Welt. Mit ihnen verbindet uns das Anliegen, einfachere, schnellere, bessere und schonendere Methoden zu entwickeln. Unser Augenmerk gilt also weniger dem Einzelinstrument als vielmehr dem stimmigen Verfahren.

Ein überzeugendes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Medizinern und KLS Martin ist die enge Kooperation mit der S.O.R.G.-Gruppe (Strasbourg Osteosynthesis Research Group).

1988 gründeten mehrere führende Spezialisten die Gruppe mit dem Ziel, die Miniplattenosteosynthese weltweit als „Golden Standard“ einzuführen. Dieses Ziel wurde zusammen mit KLS Martin als industriellem Partner erreicht. Heute widmet sich die Gruppe weiteren wegweisenden Themen und fördert so intensiv den Fortschritt in der Medizin.