Kontakt

Chirurgische Instrumente

Chirurgische Instrumente für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Besondere Disziplinen benötigen spezielle Werkzeuge. Unsere etablierten Instrumente wurden von namhaften Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen entwickelt. Der ständige Dialog mit weltweit führenden Spezialisten zeichnet den kontinuierlichen Fortschritt in unserem Produktportfolio aus. Gleichwohl sind alle unsere Instrumente qualitativ erstklassig und werden höchsten Ansprüchen gerecht.

Allgemeines Instrumentarium

BOS Driver & Drill

Mit Ihren BOS-Werkzeugen haben Sie ein vollwertiges, universell einsetzbares Schraubeneindreh- und Bohrsystem zur Hand. Die batteriebetriebenen Werkzeuge benötigen keine Basiseinheit und keine Verbindungsstücke und sind einsetzbar, wo immer und wann immer Sie diese benötigen. Einbringen und Explantieren von Schrauben wird zu einer Sache von Sekunden.

Universal-Schrauben-Explantationssystem

Das KLS-Martin-Universal-Schrauben-Explantationssystem bietet 16 auswechselbare Schraubendreherklingen mit einem Handgriff in einem Set, das die einfache Explantation aller gängigen kraniomaxillofazialen Osteosyntheseschrauben ermöglicht.

Kranium

Kranielle Instrumente nach Tessier

Die Pariser Schule um Paul Tessier und Daniel Marchac hat die kraniofaziale Chirurgie revoluzioniert und wegweisende Operationen durchgeführt, die bis dato nicht denkbar waren. KLS Martin erkannte in einem sehr frühen Stadium bereits das große Potenzial dieser Ärzte und entwickelte ein speziell aufeinander abgestimmtes chirurgisches Gesamtkonzept für kranielle Umstellungsosteotomien. Noch heute sind die kraniellen Instrumente nach Tessier das Maß der Dinge in der kraniofazialen Chirurgie, auch wenn wir unser Produktportfolio in vielfältiger Weise ergänzt haben.

Mittelgesicht

Spezielle Instrumente für die dentale und orale Chirurgie

Millionen Ärzte weltweit nutzen es und vertrauen darauf: das Qualitätsinstrumentarium von KLS Martin, das in Chirurgie und Dentalchirurgie Maßstäbe setzt. Die ursprünglich erste Produktgruppe ist auch heute noch eine der wichtigsten. Entwickelt und gefertigt werden die über 16.000 chirurgischen Instrumente nach strengsten Qualitätsvorgaben. Von der Auswahl der korrosionsbeständigen Chromstähle über Fertigung und Vergütung bis zum Finish und zur Endkontrolle. Unsere Produkte erfüllen den Anspruch anwendungsbezogener Funktionalität, intelligenter Handhabung und hoher Qualität.

Angulus-2-Winkelschraubendreher

Der transorale Zugang gewinnt bei der Osteosynthese am aufsteigenden Unterkieferast und an der Kondyle des Kiefergelenks zunehmend an Bedeutung. Miniaturisierte und speziell für diese Indikation entwickelte Instrumente sind unentbehrlich. Der Winkelschraubendreher ist ein hilfreiches Werkzeug, welches es dem Chirurgen ermöglicht, Schrauben, Platten und Distraktoren unter engsten Platzverhältnissen intraoral zu implantieren und somit keine sichtbaren Narben verbleiben. Für den Werterhalt des Winkelschraubendrehers sorgen die speziell konfigurierten Lagerungen. Sie ermöglichen eine übersichtliche und schonende Unterbringung und dienen der fachgerechten Sterilisation aller Systemkomponenten.

Unterkiefer

Spezielle Instrumente für die dentale und orale Chirurgie

Millionen Ärzte weltweit nutzen es und vertrauen darauf: das Qualitätsinstrumentarium von KLS Martin, das in Chirurgie und Dentalchirurgie Maßstäbe setzt. Die ursprünglich erste Produktgruppe ist auch heute noch eine der wichtigsten. Entwickelt und gefertigt werden die über 16.000 chirurgischen Instrumente nach strengsten Qualitätsvorgaben. Von der Auswahl der korrosionsbeständigen Chromstähle über Fertigung und Vergütung bis zum Finish und zur Endkontrolle. Unsere Produkte erfüllen den Anspruch anwendungsbezogener Funktionalität, intelligenter Handhabung und hoher Qualität.

Endo-Condyle Unit

Spezialinstrumente zur endoskopischen Versorgung von Kiefergelenksfrakturen

Die Kiefergelenkschirurgie hat durch die Einführung von z.B. funktionsstabilen Osteosyntheseverfahren wie der Miniplatte und der Zugschraube in den letzten 20 Jahren wesentliche Impulse erhalten. In Abhängigkeit von der Frakturlokalisation – diakapituläre Frakturen, Gelenkhalsfrakturen und Gelenkbasisfrakturen – werden die entwickelten Zugangsmethoden kontinuierlich weiter entwickelt. Zunehmend gewinnt die Unterstützung von Endoskopen hierbei an Bedeutung. Die Zugangstechniken werden minimal invasiv und zugleich sicherer für den Patienten, jedoch aufwändiger und technisch anspruchsvoller für den Operateur. Die hierfür speziell entwickelten Instrumente der Endo-Condyle Unit bieten vielfältige Möglichkeiten, das dislozierte Fragment des Kiefergelenks zu reponieren. In Kombination mit unseren Osteosyntheseplatten runden sie unser Portfolio zur Versorgung von Kiefergelenksfrakturen ab.
 

Instrumente zur Behandlung von Kiefergelenksfrakturen nach Eckelt und Rasse

Die operative Behandlung von Unterkiefergelenkfortsatzfrakturen hat durch die Einführung funktionsstabiler Osteosyntheseverfahren wie der Miniplatte und der Zugschraube in den letzten 20 Jahren wesentliche Impulse erhalten. In Abhängigkeit von der Frakturlokalisation – diakapituläre Frakturen, Gelenkhalsfrakturen und Gelenkfortsatzbasisfrakturen – sind Operationsmethoden, die sich bezüglich des Zugangs zum Gelenk und der verwendeten Osteosynthesetechniken unterscheiden, entwickelt worden. Damit steht dem Operateur bei gegebener Operationsindikation ein vielfältiges Spektrum an Methoden zur Verfügung, die nur sicher mit einem Spezialinstrumentarium ausgeführt werden können. Das vorliegende Set soll dabei helfen, und es ermöglicht dem Operateur, die Instrumente auszuwählen, die er für seine Operationstechniken benötigt.

Transbukkal-System

Das KLS-Martin-Transbukkal-System ist ein kompaktes Set, welches alle notwendigen Produkte zur Vereinfachung des transbukkalen Zugangs beinhaltet.

Angulus-2-Winkelschraubendreher

Der transorale Zugang gewinnt bei der Osteosynthese am aufsteigenden Unterkieferast und an der Kondyle des Kiefergelenks zunehmend an Bedeutung. Miniaturisierte und speziell für diese Indikation entwickelte Instrumente sind unentbehrlich. Der Winkelschraubendreher ist ein hilfreiches Werkzeug, welches es dem Chirurgen ermöglicht, Schrauben, Platten und Distraktoren unter engsten Platzverhältnissen intraoral zu implantieren und somit keine sichtbaren Narben verbleiben. Für den Werterhalt des Winkelschraubendrehers sorgen die speziell konfigurierten Lagerungen. Sie ermöglichen eine übersichtliche und schonende Unterbringung und dienen der fachgerechten Sterilisation aller Systemkomponenten.

Orthognathie

Arnett-Instrumentarium zur orthognathen Chirurgie

William Arnett ist ohne Frage Wegbereiter der orthognathen Chirurgie. Mit seinem FAB-Konzept (Face, Airway, Bite)  hat er die systematische Diagnostik orthognather Patienten auf ein neues Level gehoben. Das Konzept wird heute in zahlreichen Ländern weltweit verfolgt. Da ist es nur konsequent, dass Dr. Arnett auch bei der Auswahl seiner Instrumente keine Kompromisse eingeht, sondern strikt sein eigenes Konzept verfolgt: Von den Retraktoren, den Dissektoren, Raspatorien bis zu den Raspatorien wurden alle Instrumente in mühevoller Kleinarbeit für ihren Einsatzzweck optimiert und aufeinander abgestimmt.

Intraorale Retraktoren zur ergonomischen Sagittal-Split-Osteotomie des Unterkiefers nach Prof. Lindorf

Die bilaterale Sagittal-Split-Osteotomie des Unterkiefers ist heute einer der Routineeingriffe der orthognathen Chirurgie. Damit wird es höchste Zeit, auch die damit verbundenen Retraktoren zu optimieren: KLS Martin hat in Kooperation mit Prof. Lindorf ein Konzept entwickelt, welches auf lediglich zwei modifizierte Retraktoren aufbaut: 

  • Den "Inferioren Side Step-" Haken unten
  • Den Ramus-Krallenhaken inkl. Dorn oben  

Mit Hilfe dieser beiden Haken ist ein sicheres und platzsparendes Arbeiten unter bester Sicht möglich. Aufgrund des Verankerungsdorns kann auch das unbeabsichtigte Verrutschen im Situs verlässlich ausgeschlossen werden.
 

Orthognathe Instrumente

Orthognathe Umstellungsosteotomien erfordern ein ganz spezifisches, eigenes Instrumentarium. Was mit Hugo Obwegeser (CH-Zürich) begann, wurde in der Zwischenzeit konsequent weiterentwickelt und modifiziert: Haken, Raspatorien, Elevatoren, Mobilisatoren, Meißel und Osteotome, die alle für ihren  speziellen Einsatzzweck optimiert wurden.  
 

Transbukkal-System

Das KLS-Martin-Transbukkal-System ist ein kompaktes Set, welches alle notwendigen Produkte zur Vereinfachung des transbukkalen Zugangs beinhaltet.

Angulus-2-Winkelschraubendreher

Der transorale Zugang gewinnt bei der Osteosynthese am aufsteigenden Unterkieferast und an der Kondyle des Kiefergelenks zunehmend an Bedeutung. Miniaturisierte und speziell für diese Indikation entwickelte Instrumente sind unentbehrlich. Der Winkelschraubendreher ist ein hilfreiches Werkzeug, welches es dem Chirurgen ermöglicht, Schrauben, Platten und Distraktoren unter engsten Platzverhältnissen intraoral zu implantieren und somit keine sichtbaren Narben verbleiben. Für den Werterhalt des Winkelschraubendrehers sorgen die speziell konfigurierten Lagerungen. Sie ermöglichen eine übersichtliche und schonende Unterbringung und dienen der fachgerechten Sterilisation aller Systemkomponenten.