Kontakt

Sterilisationscontainer

marSafe®

Das Sterilisationscontainer-System marSafe® wurde mit scharfem Blick auf Kundenwünsche und -bedürfnisse entwickelt. Dass es überdies von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der klinischen Sterilgutversorgung profitiert, versteht sich von selbst.

Produktprogramm

Unsere marSafe®-Serie ist maßgeblich an den Grundfunktionen eines Containersystems ausgerichtet. Darüber hinaus haben wir es aber geschafft, mehr Flexibilität für den Endkunden zu schaffen. Höchste Qualität in der Verarbeitung, gepaart mit Flexibilität in der Anwendung von Verbrauchsmaterialien, machen die Containerserie marSafe® zu einer echten Alternative im Krankenhaus, eben „the alternative solution“. Das Produktprogramm des Voll-Aluminium-Containers umfasst alle gängigen Größen. Mit insgesamt 13 verschiedenen Größen und 6 Farben bleiben keine Wünsche offen.

Sterilbarriere

Bei unserer Containerserie marSafe® bauen wir auf Bewährtes. Die Sterilbarriere besteht aus einem Papierfilter mit Filterhalter. Die Papierfilter sind nur zum einmaligen Gebrauch geeignet und gewähren dadurch maximale Sicherheit. Die Filter werden mit einem Filterhalter am Deckel durch rasches Einklicken fixiert. Eine rundlaufende Dichtung garantiert absolute Dichtigkeit und festen Sitz des Filters.
 

Logistikkomponente

Alle Sterilisationscontainer bieten eine Farbcodierung. Dabei verwenden wir immer die Frontseiten der Container, das Prinzip von KLS Martin. Selbst das Anbringen der Codierschilder ist praktisch, denn die Schnellwechselfunktion basiert auf einem Schieberprinzip. Eine Beschriftung der Codierschilder ist mit Text, Barcode oder Datamatrix möglich. Unsere Container sind mit einer Laserung markiert, die Ihnen die Artikelnummer des gesamten Containers, der Wanne und des Deckels angibt. Nachbestellungen sind problemlos möglich.
 

Das Verplombungssystem

Bei der Verplombung des Containers setzen wir auf bekannte Vorgehensweisen. Die marSafe®-Serie benötigt eine manuelle Verplombung. Hier haben wir aber auch moderne Ansätze einfließen lassen. Um nicht unnötigerweise Ihren Lieferanten für Verbrauchsmaterial zu wechseln, bieten wir das weltweit einmalige 2-Plomben-Prinzip an. Wir bieten die Möglichkeit, sowohl Plomben vom Standardtyp zum seitlichen Einschub wie auch die spezielle Plombe der KLS Martin Group anzubringen, die von oben eingesetzt wird und dadurch einen noch besseren Sitz gewährleistet.
 

Der Schutzdeckel

Das innovative Überdeckelkonzept ist optional für alle Containervarianten erhältlich. Es schützt die Sterilbarriere vor direktem Eingriff und verhindert damit die Unsterilität des Inhaltes durch äußere Einflüsse. Der Schutzdeckel kann dauerhaft auch zur Sterilisation auf dem Container verbleiben. Sollten aber logistische Notwendigkeiten ein Abnehmen erfordern, ist er äußerst platzsparend zu lagern.
 

Handling

Function control and inserting barrier marSafe® container

Video ansehen

Opening marSafe® Container

Video ansehen