Kontakt

News

Unternehmen

Gemeinsam mit unserem Repräsentanzbüro in Dubai, VAE, haben wir die Veranstaltung „1st Expert Meeting on Advanced Operation Techniques in Gynecology and General Surgery“ durchgeführt. Insgesamt sorgten rund 50 teilnehmende Ärzte aus dem mittleren Osten und Indien für ein gelungenes Event.

Die Idee für diesen Kurs entstand aus dem seit einigen Jahren stattfindenden Expert Meeting am Uniklinikum Freiburg. Dort treffen sich gegen Jahresende Ärzte aus aller Welt, um sich über zwei Tage hinweg zu neuen Operationstechniken und Gefäßversiegelungsinstrumenten im Bereich der Gynäkologie auszutauschen. Mit der oben genannten Veranstaltung wurde ein lokales Pendant für die wichtigen Märkte des mittleren Ostens und Südasiens geschaffen. 

Am ersten Tag wurden sieben Fachvorträge durch sieben Referenten gehalten, unter denen auch zwei deutsche Ärzte waren: Dr. med. Andreas Zorr, Chefarzt der Frauenklinik am Klinikum Konstanz, und Dr. med. Gabriel Seifert aus der Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Uniklinik Freiburg. Die anderen Referenten stammten aus Indien sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten, wodurch verschiedenartige operationstechnische Ansätze für interessante Diskussionen sorgten. 

Ein Highlight des ersten Tages war die Video-Live-Übertragung aus dem Velan Speciality Hospital, Trichy, Indien, gemeinsam mit der wissenschaftlichen Gesellschaft IGELS. IGELS steht kurz für „Indo German Endoscopic and Laparoscopic Society“ und wurde 2018 aus indisch-deutschem Antrieb heraus gegründet. Die Aufgabe von IGELS besteht darin, deutschen und indischen Ärzten eine Plattform zum fortwährenden wissenschaftlichen Austausch sowie für Kurse zu bieten. Inhalt der Live-Übertragung war ein Vortrag sowie eine Live-OP. 

Am zweiten Tag konnten die Ärzte dann ihre Fähigkeiten in den Laborräumen der medizinischen Fakultät der Universität Sharjah unter Beweis stellen. Unter realen OP-Bedingungen wurde für mehrere Stunden an fünf Arbeitsplätzen an narkotisierten Ziegen operiert. KLS Martin stellte für den Workshop Ware aus dem HF-Portfolio bereit, wobei der Fokus insbesondere auf den wiederverwendbaren laparoskopischen Gefäßversieglungsinstrumenten lag. Am Ende des Kurses erhielten die Ärzte Akkreditierungszertifikate. Wir können gemeinsam auf einen gelungenen Kurs zurückblicken, den wir nächstes Jahr wiederholen werden.