Kontakt

News

12.12.2019 | Unternehmen

IPS CaseDesigner®-Version 2.0

Der IPS CaseDesigner® stellt ein anwenderfreundliches Tool dar, mit dem sich orthognathe Fälle intuitiv, einfach und schnell planen lassen - so unsere Anwender! Mit dem Update kommen unter anderem folgende neue Funktionen:

Virtuelle Okklusion

Die digitalen Abformungen von Ober- und Unterkiefer können als STL-Dateien oder DICOM-Dateien importiert werden. Nach dem manuellen Setzen von Punkten auf den Zahnkronen wird automatisch die virtuelle Okklusion erstellt und dabei die Umsetzung mit drei Federn visualisiert. 

Die virtuelle Okklusion kann einfach und intuitiv manuell angepasst werden. Der Abstand zwischen den Zahnkronen des Ober- und Unterkiefers oder eine mögliche Überschneidung wird farblich dargestellt und damit auf einen Blick sichtbar. Weiterhin können wie gewohnt Gipsmodellscans importiert und die schon definierte finale Okklusion bei Bedarf virtuell leicht angepasst werden.

3D-Bild

Ein 3D-Bild des Patienten kann als OBJ-Datei importiert und auf die Weichgewebemaske gelegt werden. Für den Import des 3D-Bildes lässt sich die Weichgewebsmaske des Patienten individuell anpassen, um eine möglichst fotorealistische Darstellung zu erreichen.

Die gewohnte Simulation der Veränderung des Weichgewebes in Echtzeit lässt sich nun auch mit dem 3D-Bild darstellen.

Neue Grafik-Engine

Durch die neue Grafik-Engine sind künftige Soft- und Hardware-Komponenten weiterhin kompatibel und die Leistung kann dadurch auf hohem Niveau aufrechterhalten werden. Mit dem Präsentationsmodus sind nun hochwertige Screenshots möglich, die für verschiedenste Anlässe genutzt werden können, wie beispielsweise die Verwendung für Präsentationen.

Neben diesen Hauptänderungen haben wir noch einige weitere Features hinzugenommen und angepasst – probieren Sie es aus!