Kontakt
Kopfbild UHP

Implantate | Hand

UHP

Störungen des distalen Radioulnargelenkes sind häufig. Klinisch steht eine schmerzhafte Einschränkung der Unterarmdrehung mit Kraftverlust und möglicher Instabilität des distalen Radioulnargelenkes im Vordergrund. Ziel der chirurgischen Behandlung muss die Wiederherstellung einer schmerzfreien Unterarmdrehung bei gleichzeitiger Stabilität des distalen Radioulnargelenkes sowie des ulnaren Handgelenkkompartimentes sein. Bis heute gibt es kein einziges chirurgisches Verfahren, das sowohl eine schmerzfreie Unterarmrotation garantiert als auch gleichzeitig eine Langendiskrepanz von Radius und Ulna oder eine Instabilität behebt. Aus diesem Grunde ist die Behandlung des distalen Radioulnargelenkes bislang umstritten.
Die Ulnakopfprothese wurde entwickelt, um eine schmerzfreie Beweglichkeit wiederherzustellen. Zur selben Zeit kann unter Verwendung der Ulnakopfprothese das Langenverhältnis von Radius und Ulna wiederhergestellt werden. Die Stabilität des distalen Radioulnargelenkes wird durch eine Weichteilrekonstruktion unter Verwendung eines speziellen ulnargestielten Weichteillappens mit gleichzeitiger Rekonstruktion des ulnokarpalen Komplexes (TFCC) erreicht.

Die UHP besteht aus einem Prothesenschaft und einem Prothesenkopf. Der Schaft wurde konisch konstruiert, sodass eine optimale Verankerung des Prothesenschaftes im Markraum der Ulna gewährleistet werden kann. Mit dieser Form folgt er also der anatomisch konischen Form der Ulna. Um eine intraoperative Flexibilität bieten zu können, haben wir drei unterschiedliche Schafttypen in jeweils drei Größen entwickelt.

Unsere Prothesenköpfe sind aus Keramik und ebenfalls in drei verschiedenen Größen erhältlich. Dadurch ist eine freie Kombination von Prothesenschäfte und –Köpfen möglich.

Nach langjähriger Erfahrung mit der Ulnakopfprothese, wurde das System um eine sphärische Ulnakopfprothese erweitert, die sich speziell zur Durchführung einer Revision nach einer unbefriedigenden Sauve-Kapandji-Operation eignet. Hierzu haben wir Revisions- prothesen mit aufgebauter Prothesen-Halslänge im Portfolio.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Instrumente zu gestalten, die einfach und effizient in der Handhabung sind.

Anwendungsbereich

Die Standard UHP Ulnakopfprothese kommt zum Einsatz

  • Bei schmerzhaftem distalen Radioulnargelenk, wenn die Schmerzen nicht durch konservative Therapie verbessert werden können, in Folge von:
    - Primärer Arthrose 
    - Posttraumatischer Arthrose nach:
            - Radiusfrakturen
            - Einrissen im ulnokarpalen Bandkomplex
            - Ulna-Impaction-Syndrom
    - Rheumatoider Arthritis
  • Bei Zerstörung des distalen Radioulnargelenks durch z.B. Tumore
  • Als Revision bei schmerzhafter Instabilität durch unbefriedigende Resultate nach: 
    - Darrach-Operation
    - Bowers-Operation
    - Sauve-Kapandji-Operation

OP-Technik

Publikationen zur UHP

Mehr entdecken

Diese Seite nutzt Website-Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz