Kontakt
RFID

Chirurgische Instrumente

RFID-Technologie im Krankenhaus

RFID bezeichnet eine Technologie zum berührlosen Empfangen und Senden von Daten. Ein RFID-System besteht aus einem Transponder, einem Lesegerät, welches den Transponder anhand von elektromagnetischen Wellen identifizieren kann, und der Software zur digitalen Verwaltung.

Die RFID-Technologie eignet sich zum Massenlesen ganzer Siebschalen und die Aufbringung eines RFID-Tags führt zu keiner Veränderung des chirurgischen Instruments. Die großen Vorteile gegenüber anderen Technologien wie Datamatrix oder Barcode bestehen in der hohen Sicherheit des Systems und der guten Lesbarkeit des Transponders.

RFID Service Station

Die Aufbereitung von Medizinprodukten hat einen großen Einfluss auf die Kosten im Gesundheitswesen. Die RFID-Technologie ermöglicht Krankenhäusern eine durchgängige, berührungslose Verfolgung von chirurgischen Instrumenten, reduziert Kosten und erhöht somit die Effizienz über den gesamten Lebenszyklus eines Instruments.

Module
 

Modul 1: Administration

  • Vollständige digitale Übersicht und Überwachung des gesamten Instrumentenzyklus
  • Lifetime-Tracking der Instrumente
  • Dokumentation genutzter Produkte in Patientenakte auf Einzelproduktebene
  • Reibungslose Prozessabläufe
  • UDI-Konformität

Modul 2: Packstation

  • Übersicht der Instrumente im Set
  • Effizienzerhöhung durch erleichtertes und schnelleres Packen von Sieben
  • Vollständigkeit der Siebe

Modul 3: Regeln und Service

  • Effizientes, proaktives Reparaturmanagement durch produktindividuelle Regeln
  • Überblick über Zustand der Instrumente
  • Automatische Überwachung von regelmäßigen Service-Intervallen
  • Gesteigerter Werterhalt der Instrumente durch hinterlegte Funktionskontrolle
  • Verlängerung der Lebensdauer des Instrumentariums
  • Verbesserte Reinigung durch hinterlegte Demontage-Anleitungen

Modul 4: CheckBox Set OP

  • Digitale Übersicht und Überwachung der Setinhalte
  • Kein Zurückbleiben von Instrumenten im OP
  • Erhöhung der Patientensicherheit
  • Vollständige Sets
  • Kein manuelles Zählen / Suchen von fehlenden Instrumenten
  • Massenlesen durch speziellen Hochleistungs-RFID-Laser
  • Erfassung von Einzelinstrumenten
  • Überwachung des Lebenszyklus
  • Registrierung einer Serviceanforderung direkt im OP-Saal
  • Anzeigen der bestehenden Regeln des Instrumentes

Modul 5: CheckBox Set AEMP

  • Digitale Übersicht und Überwachung der Setinhalte
  • Kein Zurückbleiben von Instrumenten im OP 
  • Vollständige Sets
  • Massenlesen durch speziellen Hochleistungs-RFID-Laser
  • Kein manuelles Zählen / Suchen von fehlenden Instrumenten

Modul 6: Gates

  • Kein manuelles Einscannen notwendig
  • Digitale Übersicht und Überwachung der Warenbewegung in Echtzeit
  • Berechnung der Durchlaufzeiten zur Effizienzverbesserung
  • Tracking und Rückverfolgung von Instrumentenschwund

Modul 7 & 8: OP / AEMP Status

  • Digitale Übersicht und Überwachung des gesamten Ablaufs im OP, vor allem des Instrumentenzyklus und – bedarfes
  • Effizientere OP-Planung durch bessere Planung der Produktverfügbarkeit
  • Automatisierte Sieboptimierung
  • AEMP: Vereinfachung des Nachlegelagers (Bestand & Beschaffung)
  • Generierung von Daten und Möglichkeit zur Entnahme aus der Datenbank
  • Reibungslose Prozessabläufe

Erfolgsfaktoren
 

  • Vereinfachung des Nachlegelagers durch Tagging (Bestand, Beschaffung)
  • Effizientes Reparaturmanagement durch produktindividuelle Regeln
  • Effizienzerhöhung durch schnelleres Packen von Sieben
  • Qualitätserhöhung der gepackten Siebe durch Vollständigkeit und Funktionalität
  • Lifetime-Tracking von einzelnen Medizinprodukten
  • UDI Konformität
  • Echtzeit-Lokalisierung von Produkten und Sieben
  • Verkürzte OP-Wechselzeiten durch automatisiertes Massenlesen von Sieben (Bulk Reading)
  • Verbesserung der Patientenversorgung und -sicherheit durch Verhinderung vergessener Produkte
  • Dokumentation genutzter Produkte in Patientenakte auf Einzelproduktebene
  • Effizientere OP-Planung durch bessere Planung der Produktverfügbarkeit
  • Tracking und Rückverfolgung von Instrumentenschwund
  • Erhöhung der Wirtschaftlichkeit durch (semi)automatische Sieboptimierung

Kontaktieren Sie uns direkt unter:

rfid_de@klsmartin.com

marManagement

Instrumentenmanagement video

Diese Seite nutzt Website-Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz